Unsere Gäste sind uns wichtig!

... aus diesem Grund freuen wir uns sehr über Lob, Kritik, Anregungen, neue Ideen, Reiseberichte & Bilder in geselliger Runde.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Zusendungen.

Sehr geehrte Damen und Herren von Pulsnitztalreisen, wir buchen:

Einmal Störtebeker – Hanse Sail – Stralsund (hin und zurück)

(Reminiszenz an das o.g. Reiseerlebnis von Michael Köhler)

  1. Am Anreisetag sind wir zum Glück stress- und staufrei durchgekomm, bei unserer Fahrt auf den highways der Nation nach Mac Pomm.

  2. In Ralswiek erlebten wir den legendären Klaus Störtebeker im Schwur der Gerechten. Er war Wortführer, aufrechter Kämpfer, Frauenheld und brillierte beim Fechten.

  3. Unsere Muttersprache “das Sächsisch“ interpretierte glänzend Volker Zack als „Der Kleene“. Bei seinen Dialogen mit dem Bühnenpartner „Siggi“ fühlte ich mich im „Hochdeutschland“ fast wie „dor heeme“!

  4. Ängstlich jedoch fragte ich mich; was ist, wenn bei Regen oder Kälte man nass wird und heftig bibbert?! Ganz einfach – die Balladen werden immer gesungen von Wolfgang Lippert!

  5. Geschafft vom Tag und beeindruckt von einer großartigen Bühnenshow, kam dann gegen Mitternacht alles zum Erliegen, im glänzend disponierten Parkhotel in Bergen auf Rügen.

  6. Jeder lag dort, wo er wirklich soll – Simone lag neben Jan – na toll! Jedoch weiß die erfahrene Frau mit sehr viel Verstand, zwischen IHM und IHR liegt immer noch eine gewisse „Hotelzimmerwand“.

  7. All den Seglern, Schonern, Barken, Yachten, Kreuzfahrtschiffen und Jollen zur Hanse Sail auf der Warnow sahen wir uns durchaus gewachsen, denn wir saßen im „Kahn der fröhlichen Leute“ aus Ostsachsen.

  8. Denk ich an Stralsund, so zähle ich eins, zwo, drei und vier – 1234 – Stadtgründung, das merke ich mir!

  9. Das ewige Getue, Gehabe und Geprahle der Wessis kannste glattweg vergessen, denn der Osten hat mit der Marienkirche in Stralsund ( war mal 150 m hoch) schon vor Jahrhunderten das höchste Bauwerk in Europa besessen!

  10. Ausdrücklich lobpreise ich den Fahrer des heiligen Busses, unseren Jan, denn sein Stil, aber vor allem sein Bus, der kommt immer gut an! (früher wurde an dieser Stelle schon mal geklatscht, aber die Zeiten haben sich halt geändert)

  11. Für die Bewertung des Bordservices gibt es nur eine Zahl: eine glatte Eins, denn Simones-Super-Service war einfach nur genial!

  12. Diese Tour schreit 2020 förmlich nach einer Wiederholung – wer also rechtzeitig bucht, der ist schlau! Herzlichst! Herr Köhler & Frau